Select Page

Unterschied zwischen einem Original Display und einem Drittanbieter Display

Kunden, die ihre iPhones zur Bildschirmreparatur zu uns bringen, haben zwei Möglichkeiten: ein Original Display oder ein Display eines Drittanbieters. Die häufigste Frage lautet: “Gibt es einen Unterschied – und welchen würden Sie empfehlen?” Hier möchten wir kurz auf die Unterschiede eingehen und unsere Empfehlung aussprechen.

Um es auf den Punkt zu bringen

  • Original Displays enthalten LCDs bzw. OLEDs bei den neueren Generation der Smartphones, die für Apple hergestellt wurden. “Copy-Displays” sind kompatible Ersatzbildschirme, die vollständig von Drittunternehmen entwickelt und hergestellt wurden, die nicht mit Apple in Verbindung stehen.
  • Wir empfehlen unseren Kunden immer, sich für den Originalbildschirm zu entscheiden. Der Preisunterschied ist im allgemeinen gering, aber die Qualität ist weitaus besser.
  • Viele andere “Werkstätte” bieten keine Auswahl an, sind sich vielleicht nicht sicher, ob sie Kopierbildschirme verwenden. Oder die Marge ist wichtiger als die Kundenzufriedenheit.
  • Drittanbieter Displays sind in mehrfacher Hinsicht oft von geringerer Qualität:
    • Das LCD-Anzeigefeld kann unter anderem eine schlechtere Auflösung aufweisen (Bedeutet es sieht “gröber” aus), eine schlechtere Helligkeit, einen schlechteren Kontrast und eine schlechtere Farbauflösung sowie eine geringere Bildwiederholfrequenz aufweisen.
    • Die Leistung des Digitizers (Touch) ist häufig minderwertig und wahrscheinlich die größte Ursache für Probleme mit Copy Bildschirmen.
    • Änderungen der Spezifikation gegenüber dem Original können zu Batterie- und Leistungsproblemen führen. Bestimmte schlecht konstruierte Bildschirme können sogar die Schaltkreise der Hintergrundbeleuchtung beschädigen welche einen Schaden auf der Hautplatine verursachen können.
    • Bildschirme von Drittherstellern brechen im allgemeinen leichter und sind für den täglichen Gebrauch weniger widerstandsfähig.

Wir empfehlen die originale Variante! Wieso? Lesen Sie einfach weiter…

Gibt es einen Unterschied für mich als Kunden?

Originale Displays sind Bildschirme mit LCDs, oder OLEDs die für Apple hergestellt wurden. Sogenannte “Copy-Displays bzw. Bildschirme” sind kompatible Ersatzbildschirme, die jedoch völlig unabhängig von Drittunternehmen entwickelt und hergestellt werden.

Unsere Antwort auf die Frage ist einfach: Ja, es gibt einen Unterschied. Der Originalbildschirm ist der, den wir jedes Mal für uns selbst verwenden würden. Einige Leute denken, wir als Unternehmen verdienen mehr Geld bei der Verwendung von original Displays, aber das ist nicht der Fall. Wir empfehlen originale, da sie eine weitaus höhere Qualität aufweisen und der Preisunterschied relativ gering ist. Der Einkaufspreis für originale ist wesentlich höher und somit die Gewinnspanne für uns geringer. Da wir aber den größten Wert auf Ihre Zufriedenheit legen, empfehlen wir immer ein original Display.

Wenn es nach uns gehen würde, würden wir ausschließlich original Displays verbauen. Die Liste an Gründen warum wir Displays von Drittherstellern anbieten ist Lang. Viele Kunden wünschen lieber die günstigere Variante da es aktuell vielleicht finanziell nicht anderes geht. Oder das Handy dem Kind gehört das sowieso jeden Monat einen neuen braucht. Oder aber bald eine Neuanschaffung ansteht und es sich wirtschaftlich nicht lohnt. Die Liste hat kein Ende.

Wir hören auf die Wünsche unserer Kunden und haben daher diese “alternative” mit ins Sortiment genommen. Wichtig ist für uns das wir jeden Kunden auf die Nachteile der Drittanbieter Variante hinweisen.

Wie macht sich der Unterschied bemerkbar?

Kürzlich kam ein Kunde in unser Geschäft. Dieser hatte sein iPhone 8 Display in einer anderen Werkstatt  austauschen lassen und war mit der Qualität nicht zufrieden.

Das hat uns natürlich nicht überrascht. Es war sofort zu erkennen das eine sehr billige Kopie des Displays verbaut wurde.

Die Kopie hatte eine viel geringere Helligkeit, Kontrast und die Farbauflösung sah „verwaschen“ aus. Die Kanten rundherum waren leicht gelöst (das Glas liegt auf einem Plastikrahmen auf) und man konnte seitlich das leuchten der Hintergrundbeleuchtung sehen. Das darf so nicht sein! Als wir versuchten das Gerät zu öffnen, löste sich der Rahmen komplett und wir hatten zwei Teile in der Hand.
Dies ist möglicherweise die schlechteste Kopie eines Displays, auf welche wir jemals gestoßen sind. Letztendlich hat der unglückliche Kunde zweimal bezahlt um seinen Bildschirm ersetzen zu lassen. Wir sind sicher, dass er, wenn er ordnungsgemäß informiert worden wäre, sofort ein Original gewählt hätte.

Während der Preisunterschied zwischen Kopien und Originalen von Gerät zu Gerät variieren kann, kostet die Installation eines Original Displays in der Regel zwischen 30 und 60 Euro mehr. Angesichts der verbesserten Qualität und Zuverlässigkeit ist dies nicht viel.

Gibt es Unterschiede bei den Copy Displays (Drittanbieter)?

Auch hier gibt es eine klare Antwort! Ja! Es gibt unterschiedliche Produktionswege bzw. Methoden bei der Herstellung. Angefangen bei der Wahl der LCD / OLED Screens bis hin zur Verklebung von Glas zum Plastikrahmen. Dies macht sich beim Endresultat deutlich bemerkbar. Aus diesem Grund verwenden wir ausschließlich Kopien welche unsere von original Displays verwöhnten Kriterien am nächsten kommt. Daher mag unsere Copy im direkten Vergleich zu den Mittbewerbern etwas teurer erscheinen aber Sie werden mit dem Resultat wesentlich zufriedener sein als mit der Kopie eines anderen Herstellers.

Worauf muss ich als Kunde achten?

Nichts hindert eine zufällige Person daran, ohne Schulung oder Erfahrung eine Smartphone-Reparaturwerkstatt zu eröffnen. Infolgedessen ist die Branche voll von Unternehmen mit wenig Fachwissen oder Erfahrung, die nur daran interessiert ist, Ihr Geld zu beschaffen und die billigsten Teile zu verbauen die sie finden können.

Viele – wenn nicht die meisten – erkennen nicht einmal die Existenz von Copy Displays an, geschweige denn erklären dem Kunden den Unterschied. Kaum in ihrem Interesse, wenn sie nur für billige Kopien von geringer Qualität geeignet sind. Einige von ihnen können kaum beschuldigt werden – sie wissen so wenig, dass sie nicht einmal die Unterschiede zwischen OEM-, Nicht-OEM- und bzw. eine Copy Display selbst erkennen! Andere können absichtlich irreführender sein und einige lügen geradezu.

Traurig aber wahr – In den meisten Fällen suchen diese “Reparaturdienstleister” nach dem günstigsten Preis für Ersatz Displays. Wenn ihnen eine Kopie zum halben oder drittel des Originalpreises angeboten wird, werden sie sich dafür entscheiden. Das könnte in Ordnung sein, wenn sie dem Kunden einen günstigeren Preis anbieten und auf die schlechte Qualität hinweisen. Wir bei der PhoneKlinik möchten uns davon aber distanzieren.

Suchen Sie sich eine Werkstatt die auf die Unterschiede hinweist und Ihnen die Wahl gibt – Original oder Drittanbieter.

Nicht zufrieden mit der Kopie welche wir bei der PhoneKlinik verbauen?

Sie haben die Nachteile erkannt und sind nicht zufrieden mit der Kopie? Kein Problem. Wir möchten das Sie als Kunde zufrieden sind und bieten aus diesem Grund den Upgrade Service an. Bei uns haben Sie die Möglichkeit sich auch nach durchgeführter Reparatur für ein original Display zu entscheiden. Kommen Sie einfach wieder und wir verbauen das original Display für Sie. Sie zahlen lediglich den Aufpreis für das Bauteil. Nicht erneut für dein Einbau.

Dazu müssen wir erwähnen – dies können wir nur anbieten wenn Sie sich in einem adäquaten Zeitraum dazu entscheiden. Sollte das Display bereits Kratzer oder Brüche aufweisen können wir dies leider nicht mehr anbieten.

Die Qualität mach den Unterschied!

Wir sollten uns darüber im klaren sein, dass “Copy” Displays trotz des Namens keine direkten Kopien der Apple-Originale sind. Es handelt sich vielmehr um kompatible Ersatzprodukte, die von Grund auf neu entwickelt wurden und daher in einigen Punkten variieren, was sich auf die Benutzerfreundlichkeit und Qualität auswirkt.

Probleme mit dem Digitalisierer und der Berührung
Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen einem Original- und einem Kopierbildschirm ist das Design des Digitalisierers (Berührungssensors). Apple hat es als Teil des LCD selbst hergestellt, während die Kopien es auf dem Glas haben.

Obwohl es nur eine kleine Anzahl von Herstellern der bloßen LCDs selbst gibt, werden diese dann von unzähligen anderen Unternehmen gekauft, die die verbleibenden Komponenten hinzufügen, um diese in einen vollständigen brauchbaren Display zu verwandeln. Infolgedessen könnten Sie leicht ein LCD des besten “Copy” -Herstellers erhalten, aber den Digitalisierer / Touch (als Teil des separat hergestellten Glases) vom schlechtesten.

Es gibt unzählige Digitalisierer, und Sie können nur das Wort des Lieferanten nehmen, dass die Qualität gut ist. Viele versenden zuerst gute und wechseln dann zu billigeren Teilen, um mehr Gewinn zu erzielen. Dies ist besonders beim iPhone 6S und 6S+ schlecht, da Apple die für die Touch-Verarbeitung verantwortlichen Chips auf das LCD selbst verschoben hat. Infolgedessen erhalten Sie nicht nur einen Kopierbildschirm, sondern auch Kopierchips.

LCD-Panels mit schlechterer Qualität
Die Bildqualität des LCD-Panels ist ein weiteres wichtiges Problem bei Kopien. Typische Probleme sind:

  • Schwächere Helligkeit, Kontrast und Lebendigkeit
  • Viel niedrigere Auflösung und daraus resultierendes „grobes“ Erscheinungsbild
  • Reduzierte Bildwiederholfrequenz

Nicht übereinstimmende Teile
Die Leistungsspezifikation (Stromverbrauch usw.) der meisten Kopierbildschirme ist nicht mit den originalen identisch. Dadurch können sie den Akku schneller entladen und das Betriebssystem irreführen, das für das ursprüngliche Bildschirmdesign optimiert wurde.

Es ist sogar möglich, dass diese Nichtübereinstimmung Ihre Hintergrundbeleuchtung beschädigt. Wir führen viele Reparaturen an Subunternehmer für weniger erfahrene Geschäfte durch und lassen fast täglich Reparaturen an der Hintergrundbeleuchtung durchführen. 

Probleme mit der Fingerabdruck-ID
Copy Displays können den Touch ID-Fingerabdruckleser stören. Bei 6S, 6S +, 7 und 7+ ist die Home-Taste – Teil des 3D-Touch – Teil der Bildschirmbaugruppe. Häufig funktioniert die Home-Taste bei Aftermarket-Displays nicht richtig und die Touch-ID funktioniert nicht mehr – ärgerlich, wenn Sie damit das Telefon entsperren oder sich bei Ihrer Bank anmelden.

Andere Probleme
Im Allgemeinen sind Kopierbildschirme nicht so gut gebaut oder widerstandsfähig gegen Beschädigungen oder sogar normale Verwendung wie die Originale.

Wir haben gesehen, wie sich viele von dem Rahmen lösen, wie oben erwähnt das Glas ist mit einem Plastikrahmen verbunden – verklebt. Dies führt normalerweise dazu, dass das Flexkabel risse bekommt und der Bildschirm ausgetauscht werden muss. Sie müssen das Telefon nicht einmal fallen lassen – dies geschieht häufig durch allgemeine Abnutzung im Alltag.

Das bringt uns zu einem weiteren wichtigen Thema bei den Kopien. Wenn Sie ein Apple-Original fallen lassen, bricht das Glas häufig. Wenn das LCD selbst intakt ist, können Sie es weiter verwenden, bis es repariert ist. Bei den Kopien befindet sich der Touch / Digitizer auf dem Glas und funktioniert nicht mehr, wenn dieser defekt ist. Schlimmer noch, das LCD selbst bricht aufgrund des dünneren und zerbrechlicheren Glases eher.

Was wir Ihnen ans Herz legen?

Überlegen Sie sich bitte im Vorfeld genau ob original Display oder Copy. Im ersten Augenblick mag der Preisunterschied verlockend sein. Aber Sie haben bei der Anschaffung bereits soviel Geld für ein tolles Produkt investiert. Möchten Sie mit den o.g. Nachteilen Ihr Smartphone täglich nutzen?